simultankirchenradweg.de
: Samstag, 19. August 2017 um 18:55 Uhr
: Simultankirche des Jahres
Hochaltar in der Simultankirche Corpus Christi in Eschenfelden
 
Hochaltar in der Simultankirche Corpus Christi in Eschenfelden

Simultankirche des Jahres

Ein Gotteshaus mit besonderer Geschichte

Corpus Christi in Eschenfelden Foto: Stefan Gruber
Corpus Christi in Eschenfelden

In der Simultankirche des Jahres 2017 wird jedes Jahr zweimal Kirchweih gefeiert: Am Sonntag nach Fronleichnam und am 4. Sonntag im September. Der Grund dafür liegt in der Geschichte dieses Gotteshauses.

Es trägt den seltenen und sehr alten Namen Corpus Christi. Er bedeutet „Leib Christi" und weist darauf hin, dass die Kirche am Fronleichnamstag geweiht wurde.
Das große Kirchenschiff musste im Jahr 1861 abgebrochen werden. Die Einweihung des Neubaus erfolgte am 4. Sonntag im September des Jahres 1863 – Grund genug für Kirchweih Nr. 2.

Foto: Stefan Gruber
Ältester Teil ist der mächtige Turm mit einem Kreuzrippengewölbe im Chorraum aus dem 14. Jahrhundert. Neueste Forschungen lassen vermuten, dass der Turm einmal der Hauptturm einer Burg war, die als Herrensitz eines Adelsgeschlechts diente.
Besonders sehenswert im Inneren sind die drei Hochaltäre. Sie stammen aus einem aufgelassenen Kloster in Vilseck. Der Hauptaltar im Chorraum zeigt den Schmerzensmann Jesus mit Maria und dem Lieblingsjünger Johannes an der Seite. Die Figuren sind gotischen Ursprungs.

Foto: Stefan Gruber
1653 wurde in Eschenfelden durch Pfalzgraf Christian August das Simultaneum eingeführt. Es besteht bis heute und umfasst auch einen Simultankirchenfriedhof.
 
Die Entscheidungsgremien der evangelischen und katholischen Gemeinden kommen regelmäßig nach einer ökumenischen Lichtmessfeier zusammen, um Veranstaltungen für das Jahr zu planen und Fragen zu klären, die das gemeinsame Gotteshaus betreffen.
Da der größte Teil der Einwohner Eschenfeldens heute evangelisch ist, übernimmt die evangelische Gemeinde die Verwaltungsaufgaben und auch den größten Teil der Baulast bei anfallenden Renovierungsarbeiten.

Epitaph für die ehem. Patronatsfamilie der Breitensteiner Foto: Stefan Gruber
Madonna aus einem der Hochaltäre Foto: S. Götte
Hier erfahren Sie mehr:

Info-Flyer zur Kirche
Website der Evang.-Luth. Kirchengemeinde Eschenfelden  
Website der Katholischen Pfarrei Edelsfeld 

Website der Gemeinde Hirschbach                  
Wenn Sie die Kirche besichtigen möchten, dann nehmen Sie einfach Kontakt mit dem evangelischen Pfarramt auf. Sie finden es direkt neben der Kirche. Tel. 09665-422. Die Kirche liegt an der Route 3 des Simultankirchen-Radweges.
 
 
 
 
 
 
 
 

 
 

Daten werden geladen..
© 2015 - Förderverein Simultankirchen i.d.OPf e.V.
Kirchenstrasse 33
92637 Weiden i.d.OPf
Kontakt:
Tel. 0961 - 43 47 2
Fax: 0961 - 41 60 33 2

© 2017 | Simultankirchen Radweg